Der richtige Aufbau einer Verkaufsseite (Vorlage)

Der richtige Aufbau einer Verkaufsseite (Vorlage)

 

Wie baue ich eine Verkaufsseite richtig auf, damit Interessenten dort zu Kunden werden?

 

Bevor du mit dem Aufbau deiner Verkaufsseite startest, solltest du dir über folgende Dinge im Klaren sein:

 

1. Du musst genau wissen, welche Zielgruppe du hast

2. Kenne deine Zielgruppe!

 

Damit dir diese beiden Punkte etwas leichter fallen, haben wir hier ein paar fragen die dir eine bessere Orientierung zu deiner Zielgruppe geben. Beantworte die Fragen, das wird dir helfen deine Zielgruppe später richtig zu treffen und die Probleme klar zu formulieren.

 

1. Wer ist deine Zielgruppe?

2. Wie alt ist deine Zielgruppe?

3. Was hält Menschen in deiner Zielgruppe nachts wach?

4. Was sind die größten Ängste deiner Zielgruppe?

5. Welche Frustrationen erlebt deine Zielgruppe fast täglich?

6. Was wünscht sich deine Zielgruppe am meisten?

7. Was ist die aktuelle Situation deiner Zielgruppe?

8. Wo will deine Zielgruppe hin? (Wunschsituation)

 

Wenn du dir intensive Gedanken über deine Zielgruppe gemacht hast, dann ist es eigentlich ganz einfach für dich die Verkaufsseite aufzusetzen. Es gibt viele Möglichkeiten eine Verkaufsseite aufzubauen. Wir zeigen dir hier eine Struktur, die in fast jedem Bereich funktioniert.

 

Bei dieser Struktur wird die Verkaufsseite in 5 Bereiche heruntergebrochen.

 

NUTZEN/ERGEBNIS/EMOTION/PROBLEM

Beim ersten Teil deiner Verkaufsseite kannst du 4. Trigger nutzen, um deine Zielgruppe zu fesseln und die Aufmerksamkeit zu gewinnen. Dieser erste Teil deiner Verkaufsseite sorgt dafür, dass du deine Zielgruppe auf die richtige emotionale Ebene bringt und das Interesse weckst.

LOGIK

Im zweiten Abschnitt geht es darum, dem Interessenten auf deiner Verkaufsseite zu zeigen, dass es nur logisch ist, dass er dein Produkt kauft und es völlig falsch wäre es nicht zu tun. Dafür kannst du verschiedene Tools nutzen, wie zum Beispiel: FOTOS, EINBLICKE IN DEIN PRODUKT, GARANTIEN, TESTIMONIALS und BEWEISE.

CALL TO ACTION

Jetzt ist es an der Zeit deinen Interessenten zur Handlung aufzufordern, in dem er auf deine Button klickt und dein Produkt kauft. Begründe den klick auf den Button mit einem logischen Argument.

Zum Beispiel: “Klicke jetzt auf den Button, damit du ZIEL X erreichst.

 

ANGST/VERKNAPPUNG

Im vorletzten Teil deiner Verkaufsseite geht es um den starken Trigger der Verknappung und der Angst. Achte darauf, dass die Verknappung echt und ehrlich ist. Menschen erkennen das sofort, ob es sich nur um einen billigen Marketing Trick handelt, oder ob die Verknappung logisch nachvollziehbar ist. Auch den Angst Trigger solltest du mit bedacht einsetzten. Du kannst aber auf deiner Verkaufsseite zum Beispiel darauf eingehen, was alles sein könnte oder was sich nicht ändern wird, wenn der Interessent dein Produkt nicht kauft.

CALL TO ACTION

Am Ende der Verkaufsseite platzierst du noch einmal einen CTA Button auf das Bestellformular. Nach dem Teil mit der Verknappung und der Angst, sind die Chancen gut, dass der Interessent dein Produkt kauft.

 

Hinweis für deine Verkaufsseite:

 

Als abschließenden Tipp möchten wir dir noch mit auf den Weg geben, dass der Erfolg deiner Verkaufsseite von mehreren Faktoren als nur von dieser einen Seite abhängig ist. Es spielt eine große Rolle, ob dich der Interessent bereits kennt und in welcher Verbindung er zu dir steht. Hat er bereits Vertrauen aufgebaut und schon mehrere positive Kontakte mit dir gehabt, dann ist die Wahrscheinlichkeit eines Verkaufs deutlich höher, als beim ersten Kontakt. Bedenke immer, dass ein Mensch in der Regel 7–12 Kontakte mit dir oder deinem Produkt hat, bevor es zum Kauf kommt.

 

Hier kannst du dir die Vorlage der Verkaufsseite ausdrucken!

kostenlose Vorlage ausrucken (hier klicken) 

Mehr über Best Result Marketing erfahren (hier klicken) 

 


© Best Result Marketing 2019 - Impressum - Datenschutz